Los 6562 Ablagerung Goler A9
Ort
Baujahr
2008 - 2017
Bauherr
ANSB Amt für Nationalstrassenbau
Planung/Bauleitung SRP Schneller Ritz und Partner AG
Referenzpersonen Bruno Saller (ANSB), Christoph Carron (SRP)
Schlüsselpersonal FF, TL Boris Wyssen, Baustellenchef Franz Kreuzer
Bauzeit
August 2008 - Ende 2017
Projektbeschrieb
Gegenstand des vorliegenden Loses ist die Übernahme des aus den Tunnelbaustellen A9 Umfahrung Visp anfallenden Ausbruch-, Aushub- und Ausschussmaterials sowie der Einbau in die beiden Ablagerungsstandorte Riedertal A9 und Goler A9. Die Anlieferung von Ausbruchmaterial erfolgt mehrheitlich per Förderbänder aus den Tunnelvortrieben bis zur Übergabestelle Schwarzer Graben. Von dort wird das Material mit Förderbändern zur Ablagerung Goler A9 geführt. Der Ablagerungskörper Goler A9 kommt auf den bestehenden Ablagerungskörper Goler der BLS AlpTransit AG zu stehen. Die Ablagerung der A9 umfasst ein Volumen von maximal 5.4 Mio. Tonnen und reicht von Kote 675 m.ü.M bis auf 755 m.ü.M..


Hauptmasse    
  Förderband, Baupisten:
  Länge Förderbänder 3'700 m
  Baupisten 550 m, 2'200 m2
  Kulturerdarbeiten 1'600 m3
  Ablagerung Riedertal A9:
  Rodungen 5'000 m2
  Walderdabbau 500 m3
  Einbau von Ausbruchmaterial 0.29 Mio. to
  Böschungsrekultivierungen 27'500 m2
  Ablagerung Goler A9:
  Rodungen 113'000 m2
  Walderdabbau 15'000 m3
  Einbau von Ausbruchmaterial 5.4 Mio. to
  Böschungsrekultivierungen 80'000 m2
Referenzprojekte 

IMG_1213.jpg

Enteisenungsanlage Tscherggen
weitere Projekte
Laufende Projekte 

DSCN1669.JPG

Los 6562 Ablagerung Goler A9
weitere Projekte