Beschneiungsanlage Rosswald
Ort Rosswald
Baujahr
2007
Bauherr
Rosswald Bahnen AG
Planung/Bauleitung SPI Schmidhalter & Pfammatter Ingenieure AG
Referenzpersonen Daniel Gerold (BL)
Schlüsselpersonal Bauführer Roland Walker, Polier Ignaz Lehner
Bauzeit
Mai 2007 - Oktober 2007
Projektbeschrieb Innerhalb von 4 Monaten musste eine komplette Beschneiungsanlage gebaut werden. Die Aufgabe bestand darin, zwei Ortsbeton-Gebäude, eine 3.8 km lange Beschneiungsleitung inkl. 40 Schächten und einen Speichersee zu bauen. Das Schüttmaterial des Speichersees wurde Vorort abgetragen, gebrochen, eingebracht und verdichtet. Um das Material zu bearbeiten, wurde der Raupenbrecher und der Bulldozer bis auf 2'340 m hinauf transportiert. Damit alle Transporte ausgeführt werden konnten, wurde eine Strasse bis zum Speichersee angelegt. Der benötige Beton wurde mit einer kleinen Betonanlage auf Platz selber gefertigt.
Hauptmasse    
  Speichersee: Abgetragene Menge 42'000 m3
  Speichersee: Geschüttete Menge 45'000 m3
  Speichersee: Beckeninhalt 49'000 m3
  Länge der Gräben 4'000 m
  Flächen humusiert 13'000 m2
Referenzprojekte 

Bild 002.jpg

Verbindungsstrasse Chritzigrund
weitere Projekte
Laufende Projekte 

IMG_3808.JPG

Umbauarbeiten Werkhof Theler AG, Steg
weitere Projekte