Havariebecken Simplon Nord
Ort Brig-Simplon
Baujahr
2014
Bauherr
Bundesamt für Strassen ASTRA, Thun
Planung/Bauleitung Schneller Ritz und Partner AG, Brig / VWI Ingenieure AG, Naters
Referenzpersonen Paris Urban, SRP Brig
Schlüsselpersonal Bauführer Klaus Burgener, Polier Samuel Wyssen
Bauzeit
2014
Projektbeschrieb An der A9 Simplon wurden 2014 zwischen Ried-Brig und Gondo insgesamt 7 neue Havariebecken erstellt. Unsere Aufgabe bestand in der Erstellung von 3 Havariebecken. Havariebecken fangen im Störfall Löschwasser, Öl, Benzin und andere Stoffe auf, damit sie nicht ins Grundwasser versickern und die Umwelt verschmutzen. Sämtliche Arbeiten werden so ausgeführt, dass der Strassenverkehr nicht beeinträchtigt wird. Die Hauptaufgabe bestand in der Erstellung der Betonbecken auf engstem Raum. Zusätzlich werden Rohrleitungen bis DN500 im Strassenbereich verlegt. Sämtliche Becken werden nachträglich mit einer speziellen Beschichtung abgedichtet.
Hauptmasse    
  Belagsabbruch 300 m2
  Aushubarbeiten 1'500 m3
  Hinterfüllung 800 m3
  Schalung 2'000 m2
  Beton 350 m3
  Armierung 40 to
  Rohrleitungen DN100-DN500 350 m
Referenzprojekte 

DSC01086.JPG

Verbindungsstrasse St. German - Ausserberg
weitere Projekte
Laufende Projekte 

IMG_0198.jpg

Betrieb Gemeindeentsorgungsstelle Mutt
weitere Projekte