Gabi SoMa Widerlager Gabibrücken
Ort Simplon
Baujahr
2010
Bauherr
Bundesamt für Strassen ASTRA
Planung/Bauleitung KBM SA Sion
Referenzpersonen Christoforo Bissig (ASTRA), Miguel Pichel (KBM SA)
Schlüsselpersonal Bauführer Franz Kreuzer, Polier Patrick Liechti
Bauzeit
April 2010 - Mai 2010
Projektbeschrieb Im Zusammenhang mit der Sanierung des Flussbetts der Doveria müssen auch die Fundamente der Widerlagermauern der Brücken Gabi der Nationalstrasse und die bestehenden Uferschutzmauern geschützt werden. Zum Schutz gegen eine Unterspülung der Fundamente wird der bestehende Blockwurf durch einen 3:2 bis zu 1:1 geneigten Blocksteinversatz auf einer 50 cm starken armierten Betonunterlage bis auf eine Tiefe von 3m unter dem bestehenden Talweg ersetzt. Diese geneigten Blocksteinmauern werden zusätzlich durch einen losen Blockwurf mit Blöcken von mindestens 1 m Durchmesser geschützt. Der neben den Widerlagern bestehende Kolk wird mit Beton aufgefüllt. Die Gesamtlänge der Sanierung im Bereich der oberen Brücke Gabi1 beträgt 135m.
Hauptmasse    
  Beton 810 m3
  Schalung 210 m2
  Armierung 3'400 kg
  Steine im Beton 1'270 to
  Steine lose 2'770 to
  Aushub im Bachbett 2'340 m3
  Aushubtransport 2'340 m3
Referenzprojekte 

IMG_0532.jpg

Friedhofmauer und Strassensanierung Erschmatt
weitere Projekte
Laufende Projekte 

Aquakultur 2.JPG

Neubau Produktionshalle Aquakultur
weitere Projekte