Neubau Heizzentrale Eischoll
Ort Eischoll
Baujahr
2012
Bauherr
Eischoll Energie AG
Planung/Bauleitung Teysseire & Candolfi AG
Referenzpersonen Patrick Amacker Projektleiter
Schlüsselpersonal Bauführer Sebastian Michlig, Polier Renato Schnyder
Bauzeit
Juni 2012 - November 2012
Projektbeschrieb Aus der neu erstellten Holzschnitzelzentrale in Eischoll werden nach der Umstellzeit im Herbst/Winter 2012 rund 250 Wohneinheiten mit Heisswasser zum Heizen und zur Warmwassererzeugung bedient. Der durch Lieferverträge gesicherte Energieverkauf von rund 3.0 Mio. kWh wird jährlich 300'000 Liter Öl ersetzen, was einer CO2-Menge von rund 800t entspricht. Die Firma Theler AG erstellte den Rohbau, der grösstenteils aus Beton besteht. Die Silowände für die Holzschnitzel sind 7.50m hoch. Diese Wände wurden in einer Etappe geschalt und betoniert. Aufgrund der grossen Fallhöhe des Betons musste darauf geachtet werden, dass sich der Beton nicht entmischt.
Hauptmasse    
  Betonmenge 670 m3
  Schalung 3'200 m2
  Armierung 90 to
  Aushub 1'800 m3
Referenzprojekte 

IMG_0532.jpg

Friedhofmauer und Strassensanierung Erschmatt
weitere Projekte
Laufende Projekte 

IMG_3808.JPG

Umbauarbeiten Werkhof Theler AG, Steg
weitere Projekte